Hygge – Zimtschnecken

Zimtschnecken auf Beistelltisch

Auch wenn sich der Sommer in Berlin die letzten zwei Tage nochmal von seiner besten Seite gezeigt hat, bin ich voll ready für den Herbst. Endlich wieder Pullover, Kerzen, Tee und Kürbis. Um mich langsam in Herbststimmung einzustimmen, habe ich am Wochenende in Anlehnung an Hygge leckere Zimtschnecken nach einem dänischen Rezept gebacken.

Zimtschnecken mit Tee, Buch und Kerze

Du brauchst:

Für den Teig

1 Würfel frische Hefe
250 ml Milch
500 g Mehl
75 g Butter
1 Eigelb
1 TL Kardamompulver
75 g Zucker
1 Pk.Vanillezucker

Für den Belag

200 g brauner Zucker
1 EL Zimt
4 EL Butter

Zutaten Zimtschnecken

Zuerst die Hefe in lauwarmer Milch auflösen und einige Minuten stehen lassen. Alle restlichen Zutaten für den Teig mit dem Milch-Hefe-Mix verkneten. Den Teig mit einem feuchten Tuch bedecken und an einem warmen Ort für 1 Stunde an einem warmen Ort stehen lassen. Während der Wartezeit kann der Belag vorbereitet und der Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden. Dafür die Butter in einer Pfanne oder Mikrowelle schmelzen. Den Zucker mit dem Zimt vermengen und beiseite stellen. Nachdem der Teig gut aufgegangen ist, bemehle die Arbeitsfläche ausreichend und roll den Teig zu einem Quadrat/Rechteck aus. Je nach dem, wie viel Platz deine Küchenarbeitsplatte hergibt 😉 Nun kommt die Butter auf den Teig, am besten ganz dünn auftragen und die Zucker-Zimt-Mischung gleichmäßig daraufgeben. Der nächste Schritt erfordert einwenig Geschick: der Teig wird vorsichtig aufgerollt, sodass du eine „Zimtschneckenrolle“ vor dir liegen hast. Diese wird in zwei fingerbreite Schnecken geschnitten. Anschließend gibst du alle Schnecken in eine Kuchenform. Ich habe eine 26er Rundform genommen, aber auch andere Backformen eignen sich super dafür.

Nun gehts ab in den Ofen mit den Zimtschnecken. Nach ca. 10 min verbreitet sich ein absolut toller Duft in der Küche und nach 30 min sind die Zimtschnecken auch schon fertig. Nimm dir eine Tasse Tee oder einen Kakao und mach es dir gemütlich!

P.S.: Warm schmecken die Schnecken besonders gut 🙂

Zimtschnecken in Springform

Schreibe einen Kommentar