Kürbisrisotto

Der Herbst zeigt sich dank milder Temperaturen und reichlich Sonnenschein von seiner besten Seite. Heute stelle ich euch mein zweites Kürbisrezept vor. Dieses Kürbisrisotto scheint etwas aufwendig in der Zubereitung, aber es lohnt sich.

Du brauchst für 3 Portionen:

200 g Süßkartoffel

200 g Kürbis

40 g Butter

1 Schalotte

200 g Risottoreis

500 ml Gemüsebrühe

125 g Parmesan

3 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer, Rosmarin

einige Scheiben Bacon

Kürbiskerne

Als erstes wird die Süßkartoffel und der Kürbis in kleine Würfel geschnitten. Auf ein Blech verteilen, Olivenöl, Salz, Pfeffer und den Rosmarin darüber verteilen. Das Gemüse im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad 20 min backen, bis es weich ist.

Kommen wir nun zur Risotto Zubereitung mit Gelingfaktor 😉 Zur Vorbereitung Gemüsebrühe in 500 ml Wasser auflösen und beiseite stellen. Die Butter in einem Topf zum schmelzen bringen und anschließend den Risottoreis mit der klein gewürfelten Schalotten glasig dünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen (da ich kein Fan vom ständigen nachgießen bin, gieße ich gleich die gesamte Flüssigkeit auf den Reis), kurz aufkochen lassen und auf mittlerer Hitze langsam köcheln lassen. In der Zwischenzeit kann man die Toppings vorbereiten. Ich habe mich für knusprigen Bacon und geröstete Kürbiskerne entschieden.

Nach einer Kochzeit von 25 min ist das Risotto fertig, jetzt wird der geriebene Parmesan untergehoben. Die Süßkartoffel- und Kürbiswürfel müssten nun auch ready sein und werden vorsichtig mit dem Risotto verrührt.

Zeit zum anrichten 🙂 Das Risotto auf einen Teller geben und mit der Toppings dekorieren. Guten Appetit!

 

One Reply to “Kürbisrisotto”

  1. Das sieht sehr lecker aus! 🙂
    Ich finde es gut, dass Bacon zum Einsatz kommt und nicht wie bei einigen anderen alles vegan/vegetarisch sein muss.
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar