Marzipan-Streusel Plätzchen

Hallo liebe Goldenlyptus-Leser,

ich freue mich total heute bei Isa zu Gast zu sein. Damit ihr auch wisst wer hier überhaupt schreibt, stelle ich mich erstmal kurz vor. Ich bin Annett, Mitte 20, und backe für mein Leben gern. Stundenlang Backbücher wälzen und Backprojekte für die nächsten Feiern zu planen gehören zu meinen absoluten Lieblingsbeschäftigungen. Ohne Kuchen oder Cupcakes komme ich eigentlich auf keine Feier 🙂

Umso mehr freute ich mich als Isa mich vor Kurzem gefragt hat, ob ich nicht Lust habe einen süßen Gastbeitrag für ihren Blog zu schreiben. Und das auch noch in der Weihnachtszeit, der schönsten Backzeit des Jahres !Da brauchte ich natürlich nicht lange zögern, sowas wollte ich schließlich schon immer Mal machen. Isa kenne ich übrigens schon aus der Schule und als wir noch jünger und frischer waren als jetzt haben wir auch zusammen das Tanzbein in einer Tanzgruppe geschwungen.

Aber nun genug erzählt, es wird Zeit euch mein super leckeres Plätzchen Rezept vorzustellen. Okay zugegeben vielleicht sind sie etwas aufwendiger als die Vanillekipferl von Oma, aber es lohnt sich wirklich. Und besonders hübsch sind sie auch!

Für etwa 60 Plätzchen braucht ihr:

Teig

150 g Dinkelmehl

300 g Weizenmehl

2 TL Backpulver

100 g gemahlene Mandeln

150 g Zucker

2 TL Zimt

1 TL gemahlenen Ingwer

1 TL Zitronenabrieb

250 g Butter

1 Ei (L)

Prise Salz

Streusel

125g Mehl

100g Butter

100g Marzipanrohmasse

50g Zucker & 1 Pck Vanillezucker

Außerdem:

4 EL (oder mehr, wenn ihr wollt) Zitronenmarmelade

Ausstecher eurer Wahl

Kommen wir nun zur Zubereitung. Ich backe sehr gerne mit Dinkelmehl, wenn ihr das nicht zu Hause habt, nicht schlimm, nur Weizenmehl tut es auch. Für den Teig mischt ihr zunächst alle Zutaten in einer großen Rührschüssel zusammen. Die Butter sollte dabei nicht zu warm sein. Ist alles vermischt, könnt ihr anfangen die Zutaten zügig zu einem geschmeidigen Teig zusammen zu kneten. Das Ganze geht dann hübsch in Frischhaltefolie verpackt für circa 30 Minuten in den Kühlschrank.

Während ihr darauf wartet, dass der Teig kühlt, bereitet ihr die Streusel vor. Dafür gebt ihr wieder alle Zutaten für die Streusel in eine Schüssel und knetet sie mit den Händen zu Streuseln.

Jetzt geht es an die Fertigstellung 😊 Dafür legt ihr 1 (oder gleich 2 wenn ihr habt, die werdet ihr brauchen) Backblech mit Backpapier aus. Der Ofen wird auf 175 Grad Ober-/ Unterhitze vorgeheizt. Danach rollt ihr auf einer leicht, wirklich nur leicht damit die Plätzchen nicht trocken werden, bemehlten Fläche den Teig etwa 5mm dick aus. Mit den Ausstechern eurer Wahl, stecht ihr dann die Plätzchen aus und verteilt sie in kleinen Abständen auf dem Backblech. Die Teigreste mischt ihr immer wieder zusammen und rollt den Teig neu aus.

Ist der Teig aufgebraucht, muss noch die Marmelade auf den Plätzchen verstrichen werden. Dafür könnt ihr einen Pinsel oder einen Löffel nehmen. Damit einfach eine dicke Schicht Marmelade auf jedes Plätzchen verstreichen. Zum Abschluss verteilt ihr dann noch die vorbereiteten Streusel darauf und schon können die Kollegen in den Ofen. Dort bleiben sie etwa 10-12 Minuten.

Nehmt die Plätzchen danach aus dem heißen Ofen und lasst Sie erstmal auf dem Blech etwas abkühlen. Später könnt ihr sie dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Und dann heißt es nur noch genießen 😊

Schreibe einen Kommentar