Rosenkohltarte

Hey!
Ich bin Jenni vom Blog readingcamel, auf dem es sich hauptsächlich (aber nicht nur, schließlich gibt es noch andere spannende Sachen im Leben 😉 ) um Bücher dreht.
Als ich meinen Blog erstellt habe, habe ich Isa und goldenlyptus schon eine Weile auf Instagram verfolgt und mochte ihre Beiträge sehr. Seit wir gemeinsam auf der Schule waren hat sich viel getan. Zum Beispiel, dass wir beide nicht mehr in unserem Heimatort wohnen: während Isa nach Berlin gezogen ist und ich es mir in Frankfurt gemütlich gemacht habe, haben wir auch unterschiedliche Richtungen auf unseren Blogs eingeschlagen.
Als Isa mich dann aber angeschrieben hat, ob wir nicht einen Gastbeitrag auf dem jeweils anderen Blog schreiben wollen, war ich sofort Feuer und Flamme. Schnell haben wir thematische Überschneidungen gefunden und möchten euch diese heute präsentieren 🙂

Isa’s Beitrag findet ihr auf meiner Seite readingcamel.wordpress.com, wo sie euch ihre liebsten Kochbücher vorstellt.

Hier gibt es jetzt ein Rezept für eine einfache aber dafür sehr leckere Rosenkohltarte.

Zubereitungszeit: 1:25 (davon 30 min Kühlen; 35 min Garzeit)
Portionen: 12 (bei sehr kleinen Stücken) / 8 (bei normal großen Stücken)
Schwierigkeit: mittel.

Für eine Tarte benötigt ihr:

50 g Margarine
150 g Mehl
3 EL geriebenen Parmesan
75 g Magerquark
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Salz

3 Eier
150 ml Milch
Pfeffer, Salz

500 g Rosenkohl
6-8 Cherrytomaten
4 Scheiben Bacon/Frühstücksspeck

Und so geht’s:

Eine Tarteform (Ø 26 cm) mit etwas Margarine einfetten oder wie ich, ein Stück Backpapier benutzen (es gibt rund zugeschnittenes oder man schneidet es fix selbst zu).

Mehl mit Parmesan, Quark, Margarine, Backpulver und Salz zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

Den Rosenkohl putzen, Stielansätze kreuzweise einschneiden und in Salzwasser ca. 10 Minuten vorgaren (hierzu lasse ich das Wasser erst kochen, gebe dann etwas Salz und dann den Rosenkohl hinzu).

Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen.

Den Teig zwischen Folie rund ausrollen und die Tarteform damit auskleiden (wenn ihr Backpapier in der nutzt, könnt ihr den Teig direkt darauf ausrollen und habt dann die perfekte Größe für die Form!). Den Teig in die Form geben und mit einer Gabel leicht einstechen.

Eier mit Milch verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen und über den Teig geben. Den Rosenkohl abgießen, halbieren und dann in der Form verteilen. Bacon in Stücke schneiden, Tomaten ebenfalls halbieren und dann auch auf der Tarte verteilen.

Die Rosenkohltarte für ca 35 min im Backofen auf mittlerer Schiene backen und nach Wunsch mit Petersilie und Frühlingszwiebel garniert servieren.

Als Beilage macht sich ein frischer, knackiger Salat aus Chicoree, Tomaten und Gurken gut.

Für die vegetarische Variante: einfach den Bacon weglassen 🙂

Für Käseliebhaber: die Tarte vor dem Backen noch mit einem Käse eurer Wahl bestreuen!

Ich wünsche euch guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar